Bus-Simulator 16: Release-Datum und neue Infos bekannt!

Der Publisher Astragon, der momentan zusammen mit dem Entwickler „Stillalive Studios“ an dem neuen Bus-Simulator 16 arbeitet, hat das finale Release-Datum für den Bus-Simulator 16 bekanntgegeben: Am 20. Januar 2016 soll das Spiel auf dem Markt erscheinen. Mittlerweile sind auch weitere Informationen zum Spiel veröffentlicht worden, die auf der brandneuen Website zum Spiel einsehbar sind. 

Die verrät unter anderem die neuen Features des Spiels: „Sechs originalgetreue Busse, davon zwei Lion’s City Stadtbusse mit originaler MAN-Lizenz, und eine riesige frei befahr- und begehbare Welt erwarten Dich im Bus-Simulator 16. Befördere Deine Passagiere in fünf authentischen Stadt-Bezirken sicher und pünktlich an ihr Ziel. Steuere wahlweise einen Zwei-Türer, Drei-Türer oder einen originalgetreuen Gelenkbus zur Rush-Hour durch den Berufsverkehr, beachte Blaulichtfahrzeuge und umfahre Baustellen. Doch Achtung! Unfälle und Übertretungen der Straßenverkehrsordnung werden bestraft!“ Und im Bus selber kann man als Spieler über klemmende Türen, Rollstuhl-Rampen und aufgebrachte Fahrgäste stolpern. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten wie OMSI 2 – dem Omnibussimulator besitzt der Bus-Simulator 16 auch noch ein Wirtschaftssystem. Dieses Wirtschaftssystem sieht vor, dass man durch korrekte Fahrten und korrektes Verhalten nicht nur Geld, sondern auch Ansehen gewinnt. Das gewonnene Ansehen lässt sich dann dazu nutzen, neue Bezirke freizuschalten. Mit dem Geld lassen sich dagegen neue Busse kaufen und Mitarbeiter einstellen. Geld lässt sich nicht nur durch die Fahrten, sondern nach Angaben des Publishers auch durch auf den Bussen platzierte Werbung verdienen.
Und wem das Managen der eigenen Firma allleine wenig Spaß bereitet, der bekommt bei dem Spiel auch die Möglichkeit, durch den integrierten Multiplayer zusammen mit Freunden zu wirtschaften. Fast schon sensationell und für Astragon-Produkte gänzlich ungewohnt klingt ein eher nebenbei erwähntes Feature: Die Moddingfreundlichkeit. Die Community wird die Möglichkeit haben, eigene Busse und Objekte in das Spiel einzufügen. Die von vorneherein vorhandenen Busse lassen sich schon auf der Website anschauen. Wer vorab schon einen Blick auf die komplette Karte des Bus-Simulators mit allen Sehenswürdigkeiten der fiktiven Stadt riskieren möchte, hat auf der Seite bereits die Chance.

Trotz der vielen Features übt die Bus-Simulator-Community noch große Kritik am Spiel. Ein Großteil der User stört sich an der Optik des Spiels, die Comichaft erscheint und an der fehlenden Realitätsnähe von Bus-Modellen und allgemein den Abläufen im Spiel. Ob die die Kritik gerechtfertigt ist, werden Bus-Fans am 20. Januar 2016 herausfinden können. Dann ist der Bus-Simulator 16 auf Amazon, Steam und in anderen Shops verfügbar.

Categories: News

Tags: ,,,